106 Karrieren gestartet


Für 106 junge Leute aus dem gesamten Bundesgebiet und benachbarten Ausland fiel der Startschuss für ihre weitere berufliche Karriere am Bundesbildungszentrum des Deutschen Dachdeckerhandwerks (BBZ). 92 Dachdeckergesellen, darunter fünf Frauen, bereiten sich in den nächsten neun Monaten auf die Dachdeckermeisterprüfung vor und 14 junge Dachdeckermeister werden bis Anfang Dezember für die Klempnermeisterprüfung fit gemacht.

In einer kurzweiligen Auftaktveranstaltung konnte Schulleiter Dr. Johannes Karduck neben den neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Der Vorsitzende des Berufsbildungswerks der Dachdecker Ulrich Sparrer und der Geschäftsführer der Handwerkskammer Koblenz Bernd Hammes wünschten in kurzweiligen Beiträgen allen neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und versäumten nicht, auf die in der Region vorhandenen Freizeitmöglichkeiten hinzuweisen.

Den Schulträger, den Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks, vertrat dessen neuer Vizepräsident Michael Zimmermann aus Ockenheim bei Mainz. Er schilderte eindrucksvoll wie man sich als Vater eines Meisterschülers fühlt, denn sein Sohn gehörte erst vor einigen Jahren zu den Mayener Absolventen. Auch gab er ihnen konkrete Tipps und Anregungen, wie man den doch mächtigen Unterrichtsstoff bewältigen kann. Dabei, so Zimmermann, solle aber auch der Freizeitausgleich nicht zu kurz kommen. Abschließend wünschte er allen neuen Absolventen einen guten Start und freut sich bereits jetzt auf die am 19. Mai 2018 stattfindende abschließende Meisterfeier.

Hiernach schickte dann BBZ-Geschäftsführer Artur Wierschem die neuen Schülerinnen und Schüler mit einem obligatorischen „Auf geht´s“ in den nun für sie beginnenden Schulalltag.