Gesellenprüfung - Ihre Chancen



SICHERHEIT - ERFOLG - ZUKUNFT


Beste Aufstiegschancen durch die Gesellenprüfung als Dachdecker/in
 
Vorbereitungslehrgang auf die Gesellenprüfung für Dachdeckerhelfer/innen und Umschüler/innen - Es ist nie zu spät!
 
Wenn Sie bis heute noch keine Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt haben, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, dieses in einem Zeitraum von vier Monaten problemlos nachzuholen.
 
Unsere Bestehensquote liegt bei 95%!
 
Mit dem Gesellenbrief öffnet sich Ihnen eine sichere und vielfältige Berufswelt. Als Geselle erhalten Sie üblicherweise ein höheres Einkommen und abwechslungsreiche Aufgaben. Als Fachkraft gewinnen Sie somit die Anerkennung Ihrer Kollegen.


 
 

Geselle/innen werden immer gesucht
 
Die meisten Tätigkeiten im Dachdeckerhandwerk können nicht durch Maschinen ersetzt werden. Daher werden nicht nur heute qualifizierte Fachkräfte gesucht, sondern der Bedarf wird auch in Zukunft gegeben sein.
 
Der Gesellenbrief ist in der Regel auch die Grundlage für eine Vielzahl von beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten. Tätigkeiten als Vorarbeiter rücken in greifbare Nähe. Auch der Abschluss einer Dachdeckermeisterprüfung wird nun möglich. Diese ist für die Gründung oder Übernahme eines Dachdeckerbetriebes in der Regel unverzichtbar.


Unser Angebot für Sie
 
Das Bundesbildungszentrum führt einen speziellen Vorbereitungslehrgang auf die Gesellenprüfung durch. Dieser Lehrgang umfasst vier Monate mit ca. 800 Ausbildungsstunden. Darin sind ca. 290 Stunden praktischer Unterricht enthalten.


Der Erfolg gehört Ihnen!
 
Erfahrene Lehrkräfte des Bundesbildungszentrums unterrichten Sie nach dem bundeseinheitlichen Rahmenlehrplan und der Ausbildungsordnung. Ihre Ausbildung durch ausschließlich hauptberufliche Dozenten gewährleistet für Sie einen größtmöglichen Praxisbezug, verbunden mit einer intensiven persönlichen Betreuung.


Förderung durch die Agentur für Arbeit
 
Der Vorbereitungslehrgang auf die Gesellenprüfung am BBZ Mayen entspricht den Förderrichtlinien der Agentur für Arbeit. 
 
Um in den Genuss dieser Förderung zu kommen empfehlen wir, sich mit der örtlichen Agentur für Arbeit in Verbindung zu setzen. Dort erfahren Sie dann, unter welchen Voraussetzungen und in welchem Umfang Sie finanziell unterstützt werden können. Dann melden Sie sich bei uns zum Vorbereitungslehrgang an.